Warum JEDER fasten sollte.

Intermittierendes Fasten ist ein guter Weg, um Gewicht zu verlieren. Aber wieso? Was ist die große Sache dabei? Sie essen, wann Sie wollen, nicht, wenn das Verlangen trifft. Hier ist der Grund:

Die beliebtesten – intermittierendes Fasten mit speziellen Diäten. Zu den beliebtesten gehören: Die Master Cleanse-Diät, die Limonadendiät, die Fastendiät und die Herz-Jesu-Diät. Die Master Cleanse-Diät ist berühmt für die Unterstützung von Prominenten wie Leanneching und Jennifer Garner. Die Limonadendiät beinhaltet kleinere, häufigere Mahlzeiten, um schneller Gewicht zu verlieren. Die Diät des heiligen Herzens wurde von John Barban entwickelt, der die Lehren des Buddhismus verwendete, um sein Programm zu erstellen. Und die Fastenkost konzentriert sich auf kleinere, häufigere Mahlzeiten.

Aber intermittierendes Fasten unterscheidet sich von den meisten Programmen zur Gewichtsreduktion in der Art und Weise, wie es funktioniert. Bei den meisten Programmen müssen Sie eine Zeit lang gefastet haben. Dies gilt nicht für intermittierendes Fasten. Wie der Name schon sagt, darf Ihr Körper vorübergehend verhungern. Dies ermöglicht Ihrem Körper, mehr Energie zu verbrauchen, was zu einem Gewichtsverlust durch Fettverbrennung führt.

Warum machen wir das nicht öfter? – Es hat sich gezeigt, dass intermittierendes Fasten schneller wirkt als viele andere Arten von Diäten. Das erste, was Sie bemerken werden, ist, dass Sie mit dieser Methode viel schneller abnehmen werden. Das liegt daran, dass Ihr Körper gezwungen ist, mehr Fett zu verbrennen. Der zweite Grund ist, dass es Ihren Körper zwingt, von der Speicherung von Kohlenhydraten als Glukose zu Fett zu wechseln. Das Ergebnis ist, dass Sie viel schneller abnehmen, als wenn Sie einfach nur normal essen würden.

Intermittierendes Fasten zur Gewichtsreduktion – Es ist wichtig zu bedenken, dass intermittierendes Fasten nicht jedermanns Sache ist. Konsultieren Sie am besten einen Arzt, bevor Sie beginnen. Wenn Sie sich für intermittierendes Fasten als Instrument zur Gewichtsreduktion entscheiden, ist die beste Wahl die Verwendung einer guten Ergänzung zur Gewichtsreduktion. Eine gute Ergänzung hilft Ihnen dabei, alle vorhandenen Kalorien besser zu nutzen und sicherzustellen, dass Sie tagsüber immer genug Energie haben.

Eine kürzlich durchgeführte Studie ergab, dass Männer, die nur dreimal am Tag und zu ungewöhnlichen Zeiten Mahlzeiten aßen, eine viel höhere Insulinresistenz aufwiesen als Männer, die sechs kleine Mahlzeiten am Tag aßen und diese seltener aßen. Die Gruppe mit intermittierendem Fasten hatte auch eine geringere Insulinresistenz als die Gruppe, die sechs kleine Mahlzeiten und zwei mittelgroße Snacks aß. Die Studie ergab, dass die Personen, die am intermittierenden Fasten teilnahmen, einen niedrigeren Insulinspiegel hatten als diejenigen, die regelmäßig Mahlzeiten und Snacks aßen. Diese Studie wurde an Menschen durchgeführt, daher können wir nicht wirklich wissen, was passieren würde, wenn sie an Tieren durchgeführt würde.

Die Vorteile des intermittierenden Fastens bei Diabetes – Einige Experten glauben, dass unregelmäßiges Fasten die Fähigkeit hat, die Uhr des Körpers zurückzusetzen. Es kann möglicherweise Diabetes verhindern. Wenn eine Person mit Diabetes einen Teil ihres überschüssigen Zuckers verbrennen muss, kann dies dazu führen, dass sie häufiger kleinere Mahlzeiten zu sich nimmt. Wenn die Uhr des Körpers zurückgesetzt wird, steigt der Stoffwechsel, um noch mehr Kalorien zu verbrennen, wodurch die von der Bauchspeicheldrüse produzierte Zuckermenge verringert wird. Dies könnte im Laufe der Zeit den Bedarf an Medikamenten wie Insulin verringern.

Wenn Sie Diabetiker sind oder Typ-2-Diabetes haben und viel Gewicht verlieren, kann es für Ihre Gesundheit von Vorteil sein, zwischen zeitlich begrenztem Essen und intermittierendem Fasten zu wechseln. Es wird angenommen, dass dies helfen kann, die durch Insulin verursachte Stoffwechselstörung zu korrigieren. Dies gilt insbesondere für diejenigen, deren Diabetes durch fehlerhafte Gene verursacht wurde. Da es keine eindeutigen Hinweise darauf gibt, ob genetische Defekte für die Krankheit verantwortlich sind oder nicht, kann intermittierendes Fasten helfen, herauszufinden, ob ein Problem mit den Genen vorliegt und wenn ja, um welche Defekte es sich handelt.

You May Also Like