SO erkennst du, ob du in KETOSE bist❗💡

Ketose und Gewichtsverlust

Der Ketoseprozess bezieht sich auf übermäßige Ketose oder Ketoazidose, wenn die Leber Ketonkörper (Ketone) produziert, um die tagsüber verbrauchte Energie wieder aufzufüllen. Dieser Prozess tritt auf, wenn die Kohlenhydrate schnell aufgebraucht sind und der Körper nicht über genügend Kohlenhydrate (Zucker) verfügt, um die Zellen und Organe des menschlichen Körpers mit Strom zu versorgen. Ketone werden aus der Leber freigesetzt, um den menschlichen Körper mit Energie zu versorgen. Der menschliche Körper wird jedoch nicht alle Ketone los. Ketone werden zur späteren Verwendung in Fettzellen gespeichert.

 

Die ketogene Diät unterscheidet sich von der traditionellen fettarmen Diät darin, dass die Diät sowohl Protein als auch Kohlenhydrate benötigt. Der Körper verwendet Ketone (und manchmal Fettsäuren), um Glukose zu erzeugen, um Glukose wieder aufzufüllen. Daher ist es wichtig zu bedenken, dass die Ernährung auf lange Sicht tatsächlich Schaden anrichten kann, insbesondere wenn die Person eine Krankheit hat, die die Leber betrifft. Wenn jemand an Ketose leidet, muss er die Menge an Proteinen, Fetten, Kohlenhydraten und Zucker in seiner Ernährung verringern. Die Person muss auch ihre Wasseraufnahme erhöhen, um die durch hohe Kohlenhydrataufnahme verursachte Dehydration zu ersetzen. Die Person sollte auch auf Alkohol und Zigaretten verzichten, da diese Substanzen bekanntermaßen die Ketose beschleunigen und die Menge der produzierten Ketone erhöhen.

 

Wenn eine Person auf der Ketodiät Durst verspürt, Hunger verspürt oder sich nach etwas Süßem sehnt, ist es am besten, das Verlangen nicht zu stillen und stattdessen einfach mehr Wasser oder ein Glas Fruchtsaft zu trinken. Wasser ist am besten, weil es das Verlangen nach Zucker auflöst, und Fruchtsäfte sind am besten, weil sie natürliche Antioxidantien enthalten, die gegen freie Radikale kämpfen. Eine andere Möglichkeit, mit Heißhungerattacken umzugehen, besteht darin, die empfohlenen Mengen an Magnesium, Kalzium und Kalium einzunehmen. Diese Nahrungsergänzungsmittel sind gut für das Gehirn und die Nervenzellen. Sie können auch Menschen beim Abnehmen helfen, was häufig ein Nebeneffekt der Ketodiät ist.

 

Ein weiterer guter Weg, um Gewicht auf der Keto-Diät zu verlieren, ist das Hinzufügen von Kokosnussöl zur Diät. Die vom Körper produzierten Ketone gelangen in den Blutkreislauf, aber die von der Leber produzierten Ketone werden verwendet, um die Muskeln zu stärken, und dies kann zu Gewichtsverlust führen. Der Grund, warum Kokosöl beim Abnehmen hilft, liegt darin, dass es mittelkettige Triglyceride enthält, die von der Leber leicht metabolisiert werden. Das Öl enthält auch mittelkettige Fettsäuren, die während des Verdauungsprozesses nicht in Glucose zerlegt werden.

 

Menschen, die sich ketogen ernähren, haben es leichter gefunden, sich auf ihre Ernährung festzulegen, als diejenigen, die eine kohlenhydratarme, proteinreiche Diät einhalten. Dies liegt daran, dass Menschen, die ketogen sind, mehr Energie haben und das Frühstück auslassen können. Außerdem beschleunigt Ketose den Stoffwechsel, was dazu führt, dass im Laufe des Tages mehr Fett und mehr Kalorien verbrannt werden. Aus diesem Grund stellen Diätetiker fest, dass sie sehr schnell eine erhebliche Menge an Gewicht verlieren können.

 

Am wichtigsten ist, dass aus Kohlenhydraten erzeugte Ketone nicht die langfristige Energie liefern, die für starke körperliche Aktivitäten benötigt wird. Um das Problem zu überwinden, dass Ketone nicht in Glukose zerlegt werden, sollte eine Person, die sich ketogen ernährt, Kohlenhydrate, insbesondere einfache Kohlenhydrate, einschränken. Komplexe Kohlenhydrate wie Stärke, Reis und Nudeln sollten ebenfalls in Maßen konsumiert werden, da sie auch in Ketone umgewandelt werden können, die zu Ketose führen. Ein gutes Beispiel für ein Kohlenhydrat ist brauner oder weißer Reis. Brauner Reis hat mehr Ballaststoffe und Magnesium als weißer Reis.

 

Da Ketose dazu führt, dass mehr Fett verbrannt wird, als es erzeugt, muss eine Person mehr Protein essen, wenn sie das Gewicht niedrig halten möchte. Darüber hinaus muss die Person ihr Aktivitätsniveau erhöhen. Ein gutes Beispiel für ein hohes Aktivitätsniveau ist das tägliche Joggen. Joggen ermöglicht es Ihren Muskeln, sich viel schneller von Ihrem Training zu erholen, und es hilft auch, Ihren Stoffwechsel zu steigern. Ein höherer Stoffwechsel ermöglicht es Ihnen, mehr Fett pro Woche zu verbrennen.

 

Wenn Sie mit der Ketodiät beginnen, um Gewicht zu verlieren, wird empfohlen, den Blutzucker- und Ketonspiegel genau zu überwachen. Wenn einer dieser Indikatoren ansteigt, ist es Zeit, einige Ergänzungsmittel einzunehmen, um Ihre Elektrolyte und Glukose wieder aufzufüllen. Die Ergänzungsmittel, die verwendet werden sollten, sollten 100% natürlich und biologisch sein. Dies bedeutet, dass keine Zusatz- oder Konservierungsmittel zugesetzt werden sollten. Sie möchten auch Ihre Proteinaufnahme überwachen. Wenn Sie mehr Protein konsumieren, als Sie sollten, könnte dies ein Hinweis darauf sein, dass Ihr Körper Schwierigkeiten hat, genügend Glukose zu erhalten, und Sie sollten Ihre Proteinaufnahme erhöhen, um die Glukosespeicher Ihres Körpers wieder aufzufüllen.

You May Also Like